www.MarioWenzel.de

Fotografie aus Geithain

Mario

„Kreativität beginnt mit einer guten Tasse Kaffee.“

Im Jahr 2004 begann meine Faszination für Fotografie mit meiner ersten digitalen Kamera. Damals noch mit einer grandiosen 3-Megapixel-Auflösung pro Bild. Mit einer passenden 128-MB-Speicherkarte konnte man damals ca. 120 Fotos ohne „Filmwechsel“ schießen. Die ersten „geknipsten“ Motive waren zumeist Landschaftsaufnahmen. Der Vorteil: Diese konnten sich nicht wegbewegen und ich hatte genügend Zeit, mich mit technischen Einstellungen zu befassen.

Genau dies war auch der Antrieb mir eine professionellere Kamera zu leisten. Schließlich konnte ich 2009 meine erste digitale Spiegelreflexkamera in den Händen halten. Die Einstellungen schienen unendlich, sodass ich mir für das erste Foto ca. 2 Stunden Zeit nehmen musste, um das erste Mal auf den Auslöser zu drücken. Was dabei heraus kam, war nicht spektakulär, aber dennoch: Et voila 😉
Man erkennt auf dem Bild, dass es mir neben den Landschaften immer mehr Portraits angetan haben.
Schließlich durfte ich die ersten Hochzeiten in Foto-Reportagen begleiten.

Die Schnelllebigkeit und die fehlende Wertschätzung eines Fotos im Zeitalter der Selfie-Gesellschaft führte dazu, dass ich mich mit Alternativen zur digitalen Fotografie beschäftigte. Schließlich ergab sich die Gelegenheit, eine analoge Spiegelreflexkamera von einem Bekannten zu ersteigern. Diese Art zu fotografieren fesselte mich immer mehr. Man musste sich genau überlegen, welche Einstellungen gemacht werden müssen, damit ein Foto entsteht – vom Auslösen bis hin zum Selbstentwickeln im Labor.

Doch die Reise in die Vergangenheit der Fotografie endete für mich noch nicht an dieser Stelle. Ich war fasziniert davon, wie und womit man Fotos noch vor der Belichtung auf Negativ-Film anfertigte. Somit trieb es mich schließlich zu den Anfängen der Fotografie: Der Entwicklung von Fotos auf Glasplatten mit Hilfe einer Holzkamera. Dieses einzigartige Erlebnis und was dahinter steckt, könnt ihr gern auf der Nassplatten-Seite nachlesen.

Genug der Worte: Nehmt euch nun eine Tasse Kaffee und genießt die Fotos auf meiner Seite.

© 2022 www.MarioWenzel.de

Thema von Anders Norén